Gemerkt (0)
› Infos

Bin ich gewerblicher Anbieter?

Allgemein ist es rechtlich umstritten, ab wann genau ein gewerbliches Handeln vorliegt. Die Definition kann immer nur für den Einzelfall beurteilt werden. Ein Anbieter ist nach dem Gesetzgeber gewerblich tätig, wenn er planmäßig und dauerhaft Waren und/oder Leistungen gegen Entgelt anbietet.

Ob du privat oder gewerblich handelst, kann deshalb nur anhand der Umstände deines konkreten Einzelfalls getroffen werden. Bitte wende dich an einen Anwalt oder eine andere Rechtsberatungsstelle, wenn Sie sich nicht sicher sind.

Wir haben nachfolgend einige Anhaltspunkte für dich zusammengestellt, die dir bei der Einschätzung deines Status helfen können. Diese Auflistung ist nicht abschließend bzw. vollständig und ersetzt nicht die Beurteilung eines Anwalts oder einer anderen Rechtsberatungsstelle.

Handel typischerweise als Privatperson liegt vor, wenn:

Handel typischerweise gewerblich liegt vor, wenn:

Auszug aus dem E-Commerce Gesetz, Abschnitt 3 § 5:

Wende dich bitte an einen Anwalt oder eine andere Rechtsberatungsstelle bei weiteren Fragen zum E-Commerce Gesetz, Abschnitt 3 § 5 oder zur Gestaltung und Platzierung deiner Impressumsangaben.

Dein Ländleanzeiger-Team